Prof. Dr. Peter-Andrew Schwarz

Inhaber Vindonissa Professur

Prof. Dr. Peter-Andrew Schwarz

Ausbildung und beruflicher Werdegang

  • 1960 - 1968: Erste Lebensjahre in Brooklyn, New York (NY, USA).
  • 1968 – 1982: Besuch der Primarschule und des Humanistischen Gymnasiums in Basel. Matura Typus A (Alt-Griechisch & Latein).
  • 1984 – 1989: Studium der Ur- und frühgeschichtlichen und Provinzialrömischen Archäologie, der Mittelalter-Archäologie und der Volkskunde an der Universität Basel. Lizentiat in Ur- und Frühgeschichte.
  • 1989 – 1998: Leiter der Abteilung Ausgrabungen Augst/Kaiseraugst in Augusta Raurica.
  • 1997: Promotion zum Dr. phil. an der Universität Basel.
  • 1998 – 2002: Kantonsarchäologe und Leiter des Amtes für Archäologische Bodenforschung Basel Stadt.
  • 2002 – 2005: Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter am Seminar für Ur- und Frühgeschichte (bis Ende 2003) sowie am Institut für Prähistorische und Naturwissenschaftliche Archäologie (IPNA) der Universität Basel (ab 2004). Mitarbeit beim internationalen Grabungs- und Forschungsprojekt „Oedenburg“ der École Pratique des Hautes Études Paris IV (Prof. Dr. Michel Reddé), der Universität Freiburg i. Br. und der Universität Basel. Gemeinsam mit Dr. Caty Schucany: Leitung der Lehr- und Forschungsgrabungen der Universität Basel in Oedenburg (2002, 2003, 2004 und 2005).
  • 2004: Habilitation an der Historischen Fakultät der Universität Passau (Erteilung der venia legendi am 10.11.2004).
  • 2006 – 2009: Lehrtätigkeit an den Universitäten Passau, Basel, Zürich und Bern sowie freiberufliche Forschungstätigkeit: u. a. Auswertung der Grabungen der Universität Basel in der Zivilsiedlung und im gallo-römischen Tempelbezirk von Oedenburg (Biesheim / Kunheim, F) (gemeinsam mit Caty Schucany), Auswertung der Grabungen in der sog. Taberne (Insula 5/9) in Augusta Raurica (gemeinsam mit Sandra Ammann), Mitarbeit bei der Neukonzeption des Vindonissa-Museums in Brugg / AG (eröffnet 2008) und bei der Konzeption und Realisierung des „Legionärspfads“ in Vindonissa (eröffnet 2009).
  • 01.04.2009: Berufung auf die Vindonissa-Professur für Archäologie der Römischen Provinzen am Departement Altertumswissenschaften der Universität Basel (gemeinsam mit Prof. Dr. Christa Ebnöther).

Seit 2010: Inhaber der Vindonissa-Professur für Archäologie der Römischen Provinzen.

Mandate