lic.phil. Simone Mayer

Dissertation

Untersuchungen zu den spätantiken Körpergräbern in der Unterstadt von Augusta Raurica (Arbeitstitel) >>

 

Lebenslauf

Seit März 2012: Dissertationsprojekt bei Prof. Dr. P.-A. Schwarz an der Universität Basel mit dem Arbeitstitel: „Untersuchungen zu den spätantiken und frühmittelalterlichen Körpergräber in der Unterstadt von Augusta Raurica“

Juni 2011: Abschluss des Studiums als Lic. phil I summa cum laude. Thema der Lizentiatsarbeit: „Das römische Brandgräberfeld „Widhag“ (Kaiseraugst, AG)“

September 2003 – Juni 2011: Studium der Ur- und Frühgeschichte (Prof. Dr. F. Siegmund, Prof. Dr. B. Röder, Prof. Dr. P.-A. Schwarz), der Nordischen Philologie (Prof. Dr. Jürg Glauser) und der allgemeinen Geschichte des Mittelalters (Prof. Dr. Freiherr A. von Müller)

September 2007 – Februar 2008: Studium der Forhistorisk Arkæologi an der Århus Universitet, DK

Juni 2003: Matura mit Schwerpunktfach Altgriechisch und Latein

Tätigkeiten

Seit Februar 2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Inventar der Römerstadt Augusta Raurica

Seit November 2015: Mitarbeiterin Ausgrabung und Inventar Kantonsarchäologie Solothurn

Juli – Oktober 2013: Stellvertretende Grabungsleitung der archäologischen Ausgrabung Solothurn-Stadttheater, Kantonsarchäologie Solothurn

April 2013 – Dezember 2014: Mitarbeiterin im Ressort Bildung und Vermittlung der Römerstadt Augusta Raurica

März – Juni 2013: Inventarisierung „Solothurn-Innenhof Manor-Gurzelngasse 14“ , Kantonsarchäologie Solothurn

Juli 2012: Mitarbeit archäologische Lehrgrabung der Universität Basel „Kaiseraugst – Auf der Wacht“

Januar – Februar 2012: Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Römerstadt Augusta Raurica

November 2008 – März 2010: Mitarbeiterin Inventarisierung „Vindonissa - Vision Mitte“, Kantonsarchäologie Aargau in Brugg

Juni – Juli 2008: Zeichnerin und Ausgräberin auf der archäologischen Ausgrabung in Vindonissa (Vision Mitte), Kanton AG

Juli – August 2006: Zeichnerin und Ausgräberin auf der neolithischen Ausgrabung in Gächlingen-Goldäcker, Kanton SH

Publikationen     

S. Mayer, Ein römisches Wasserbecken in Grenchen. Archäologie und Denkmalpflege im Kanton Solothurn 21, 2016, 61-66.

S. Mayer, Olten / Säliwald. Kurzberichte. Archäologie und Denkmalpflege im Kanton Solothurn 21, 2016, 76-77.

S. Mayer, Late Antique and Early Medieval Inhumation Burials in Augusta Raurica. In: X. Pauli Jensen, Th. Grane (Hrsg.), Imitation and Inspiration. Proceedings of the 18th International Roman Military Equipment Conference, Copenhagen 2013. Journal of Roman Military Equipment Studies 17, 2016, 251-253.

S. Mayer, Grenchen SO, Jurastrasse. Jahrbuch Archäologie Schweiz 99, 2016, 196.

L. Tissot, mit Illustrationen von B. Reymond, Livia präsentiert… Bühne frei für Augusta Raurica! Les Guides à pattes. Römerzeit 6 (Gollion 2015). Übersetzung: S. Mayer.

S. Mayer, Neuzeitliche Reihengräber bei der St.-Ursen-Kirche in Solothurn. Archäologie und Denkmalpflege im Kanton Solothurn 20, 2015, 50-53.

S. Mayer, Breitenbach / Uf Büchs. Kurzberichte. Archäologie und Denkmalpflege im Kanton Solothurn 20, 2015, 66.

S. Mayer, Solothurn / Kreuzacker (BBZ). Kurzberichte. Archäologie und Denkmalpflege im Kanton Solothurn 20, 2015, 68-69.

S. Mayer, An important update of the guidebook to Augusta Raurica. Review of L. Berger, mit Beiträgen von Th. Hufschmid, einem Gemeinschaftsbeitrag von S. Ammann, L. Berger, P.-A. Schwarz und einem Beitrag von U. Brombach, Führer durch Augusta Raurica (Basel 2012). Journal of Roman Archaeology 27, 2014,787-791.

S. Mayer, „Ein Brandgräberfeld der mittleren Kaiserzeit. Die Nekropole Kaiseraugst – Widhag (1989.021)“, Jahresberichte aus Augst und Kaiseraugst 34, 2013, 147-244.

S. Mayer, „Kaiseraugst-„Widhag“ – Ein Brandgräberfeld der mittleren Kaiserzeit in Augusta Raurica“, Bulletin der SAKA-ASAC (2012).